Einbau eines A6(C4)-KI in einen Audi 100 TypC4

diese Anleitung geht auf einen Beitrag im ehemaligen "Meckis Forum" zurück... Fragen dazu bitte im neuen Forum forum.audidrivers.de stellen.

In dieser Anleitung geht es nur darum, wie man das bekannte Problem umgehen kann,
dass nach Umrüstung auf A6-KI die ABS-Leuchte ständig leuchtet (incl. AC-Warnung)

Ergänzend zu dieser Anleitung sollte unbedingt auch der Anschlussplan eines A6-KI beachtet werden !

Diese Anleitung beschäftigt sich nicht mit allgemeinen Fragen zum KI-Umbau,
wie z.B. was man alles nachrüsten muss, wenn man vorher noch keinen AC/BC hatte usw...
hier empfehle ich die Audi C4-FAQ auf Jan's C4-Seite:
--> www.audic4-online.de.vu --> Audi C4-FAQ --> Auditeile nachrüsten --> A24 --> "Audi A6/S6 Kombiinstrument in den Audi 100/S4 einbauen"
und, sofern vorher noch kein AC/BC verbaut war, auch hier schauen:
--> www.audic4-online.de.vu --> Audi C4-FAQ --> Auditeile nachrüsten --> A19 --> "Autocheck und Bordcomputer nachrüsten (Audi 100 C4)"
und:
--> www.audic4-online.de.vu --> Audi C4-FAQ --> Auditeile nachrüsten --> A20 --> "Autocheck und Bordcomputer nachrüsten (Audi A6 C4)"


grundsätzlich muss man 2 Lösungswege unterscheiden,
je nach dem, welches ABS-Sytem man im Audi 100 verbaut hat:
Lösung 1.)
    - für ältere Audi 100 C4
    - mit ABS-Schalter
    - (im Originalzustand:) ABS-Leuchte geht bei Einschalten der Zündung nicht von selbst aus.
Lösung 2.)

    - für neuere Audi 100 C4
    - ohne ABS-Schalter
    - (im Originalzustand:) ABS-Leuchte geht bei Einschalten der Zündung nach 2 Sek. von selbst aus.

folgendes Material wird benötigt:
    2x Dioden: 1N4007    (z.B. Reichelt Best.-Nr.:"1N 4007") (Lösung 2: nur 1 Stck.)
    1x Relais: monostabil 12V-Spule 1xUM (1 Wechsler)    (z.B. Reichelt Best.-Nr.:"FIN 41.31.9 12V")
    (siehe Bauteilfoto )







Lösung 1.)

- für ältere Audi 100 C4
- mit ABS-Schalter
- (im Originalzustand:) ABS-Leuchte geht bei Einschalten der Zündung nicht von selbst aus.

- als erstes lötet man schon mal die Diode 2 an die Relais-Anschlüsse A1 und A2 an.
Der weisse Ring der Diode 2 muss dabei zu dem Anschluss (A2) des Relais zeigen. (siehe Anschlussbild 1)

- ebenso lötet man nun noch Diode 1 an den Relais-Anschluss A2 an.
Auch hier: Der weisse Ring der Diode 1 muss dabei zu dem Anschluss (A2) des Relais zeigen.
(Der andere Anschluss der Diode 1 bleibt zunächst frei)  (siehe Anschlussbild 1)

- Wichtig: jetzt klemmt man im roten KI-Stecker das gelb/rote Kabel, welches original auf Pin 13 sitzt auf den (freien) Pin 19 um.
(Pin 13 bleibt nach dieser Aktion frei)

- nun sucht man sich eine gute Stelle im Kabelbaum, wo man das Relais setzen möchte. Dort trennt man nun die gelb/rote Leitung auf (durchknipsen) !

- jenes Ende der gelb/roten Leitung, welches vom KI (vom roten Stecker) kommt, klemmt man an Pin 12 des Relais.

- das andere Ende der gelb/roten Leitung, welches im Kabelbaum entschwindet, klemmt man an Pin A1 des Relais.

- Pin 11 des Relais wird auf Masse geklemmt - hierzu kann man die Masseleitung des KI anzapfen (roter Stecker Pin 10) Kabelfarbe braun.   z.B. mit einem "Stromdieb"
(man kann aber auch eine andere (extra gelegte) Masseverbindung wählen)

- Das freie Ende der Diode 1 wird nun an den Ladekontroll-Anschluss ("Kl.61") angeschlossen - hierzu kann man die ensprechende Leitung des KI anzapfen (grüner(!) Stecker Pin 10) Kabelfarbe blau.    z.B. mit einem "Stromdieb"
(man kann aber auch eine andere (extra gelegte) Verbindung zu "Klemme 61" wählen)

- Die ABS-Lampe sollte jetzt bei "Zündung EIN" überhaupt nicht mehr leuchten.
Auch nach starten des Motors soll sie nicht mehr leuchten.
Nur wenn das ABS-defekt ist (testen durch Sicherung ziehen)
oder wenn der ABS-Schalter gedrückt wird soll die ABS-Lampe leuchten !
(dies geht beim A6-KI dann immer einher mit der zugehörigen AC-Meldung)
(siehe dazu auch noch die Variante von Uwe Reil)

- wenn alles funktioniert, dann alle Anschlüsse des Relais isolieren und am Kabelbaum festzurren.

- fertig....

_____________________________________________

Hier nun das Anschluss-Bild 1:
(das Relais ist genau so gezeichnet, wie es dem Bauteilfoto entspricht !)
Bild


zur "Lösung 1.)" eine Anregung von Uwe Reil:
"Hallo,
ich hab jetzt auch die A6 KI Version für die "alte" ABS Version getestet.
Die haut soweit hin, hat nur einen ganz kleinen Schönheitsfehler:
Wenn der Wagen gestartet wird, kommt im Moment des Anlassens (dann wenn die Lima ihre Spannung aufbaut) noch kurz die ABS Lampe. Wenn die Batterie etwas schwächer ist, ist dieser Moment etwas zu lange und es kommt auch die AC Warnleuchte und der Warnton. Alles geht natürlich beim Laufen des Motors sofort wieder aus.
Diese Warnungen kommen auch, wenn man den ABS Schalter drückt (muss ja auch so sein) und das ABS ausschaltet.
Fazit: Wer das bei den alten ABS Versionen auf A6 KI umrüsten möchte und die alte Funktionsweise der ABS Kontrollleuchte beibehalten möchte, sollte diese direkt verkabeln und den Pin 19 des A6 KI auf Masse legen,
dann kommt die AC Warnung auch nicht mehr, wenn man nur den ABS Schalter drückt. Es leuchtet dann nur die Lampe.
Die Lampe muss einmal an 12 Volt Zündung* und einmal an die gelb/rote Leitung die man aus Kammer 13 des roten Audi 100 Steckers herauszieht angeschlossen werden.
Gruß Uwe"

*(Pin 11 vom Stecker rot -> Kabelfarbe blau/rot)




______________________________________________________________________________________





Lösung 2.)


- für neuere Audi 100 C4
- ohne ABS-Schalter
- (im Originalzustand:) ABS-Leuchte geht bei Einschalten der Zündung nach 2 Sek. von selbst aus.

(Diese Lösung erlaubt es, auch weiterhin den Initialisierungsvorgang des ABS-Gerätes (diese ersten 2 Sekunden) zu beobachten - und zu sehen, dass er erfolgreich war -> Lampe geht aus...)


- vorab lötet man nun schon mal die Diode an die Relais-Anschlüsse A1 und A2 an.
Der weisse Ring der Diode muss dabei zu dem Anschluss (A2) des Relais zeigen, welcher nachher mit Zündungsplus verbunden werden soll. (siehe Anschlussbild 2)

- Wichtig: jetzt klemmt man im roten KI-Stecker das gelb/rote Kabel, welches original auf Pin 13 sitzt auf den (freien) Pin 19 um.
(Pin 13 bleibt nach dieser Aktion frei)

- nun sucht man sich eine gute Stelle im Kabelbaum, wo man das Relais setzen möchte. Dort trennt man nun die gelb/rote Leitung auf (durchknipsen) !

- jenes Ende der gelb/roten Leitung, welches vom KI (vom roten Stecker) kommt, klemmt man an Pin 12 des Relais.

- das andere Ende der gelb/roten Leitung, welches im Kabelbaum entschwindet, klemmt man an Pin A1 des Relais.

- Pin 11 des Relais wird auf Masse geklemmt - hierzu kann man die Masseleitung des KI anzapfen (roter Stecker Pin 10) Kabelfarbe braun.   z.B. mit einem "Stromdieb"
(man kann aber auch eine andere (extra gelegte) Masseverbindung wählen)

- Pin A2 des Relais wird auf Zündungsplus ("Kl.15") geklemmt  - hierzu kann man die ensprechende Leitung des KI anzapfen (roter Stecker Pin 11) Kabelfarbe blau/rot.    z.B. mit einem "Stromdieb"
(man kann aber auch eine andere (extra gelegte) Verbindung zu Zündungsplus wählen)

- sollte sich die ABS-Lampe jetzt nicht genau so wie vorher (im 100er KI) verhalten, dann muss man die gelb/rote Leitung von Pin 12 des Relais auf Pin 14 des Relais umverdrahten -> dann sollte es gehen

- wenn alles funktioniert, dann alle Anschlüsse des Relais isolieren und am Kabelbaum festzurren.

- fertig....

______________________________________________

Hier nun das Anschluss-Bild 2:
(das Relais ist genau so gezeichnet, wie es dem Bauteilfoto entspricht !)
Bild







Bauteilfoto:

Bild
























 _____